Willkommen bei ...

www.container-baeckerei.de

der Homepage des gemeinnützigen Vereins "Mitraniketan - Stätte der Freunde e.V."

--------------- aktuell - aktuell - aktuell - aktuell - aktuell - aktuell ----------------

Wichtiger Termin!

Bäckereifrühschoppen  am 07.04.2019, 10 – 15 Uhr                                                                  auf dem Gelände der Bäckerei Richard Nußbaumer in Waldbronn

           Zurück aus Indien! - Bericht der Reise vom 9. - 19. Januar 2019

Seit einem Monat ist unsere siebenköpfige Gruppe zurück und steht wie jedes Mal noch unter den interessanten Eindrücken des Aufenthalts in Indien.

 

Zunächst waren nach der Ankunft in Trivandrum Besuche in Mitraniketan und im St. John´s Hospital vorgesehen. Beide Projekte werden seit vielen Jahren von unserem Verein finanziell unterstützt; aber auch emotional sind wir sehr stark mit ihnen verbunden. Das macht sich bei den Besuchen immer wieder deutlich bemerkbar, vor allem, wenn die Kinder und Jugendlichen ihre Dankbarkeit durch ein Lächeln zeigen.

Bei den Besuchen in Mitra war die alljährliche Besichtigung der Bäckerei natürlich Pflicht. Und es zeigte sich, dass wir uns um diesen Bereich keinerlei Sorgen machen müssen. Ein ausführlicher Rundgang durch das Dorf mit all seinen besonderen Gegebenheiten, die Begrüßung in der Assembly Hall und ein üppiges Mittagsmahl bei Sethu und Reghu, den Leitern des Projekts, rundete das Ganze ab. Dass alles zum Besten bestellt ist und unsere Vorstellungen sehr gut umgesetzt werden, hinterließ bei der Gruppe ein tiefes Gefühl der Zufriedenheit.

Pater Jose vom St. John´s Hospital hatte schon Wochen zuvor ganz detailliert den Ablauf der Besuche unserer Reisegruppe geplant. So nahm er sie am ersten Tag mit in zwei Diabetes Camps mit, um dort deren Aufgabenbereich zu vermitteln. Ärzte und Schwestern kümmern sich liebevoll und professionell  um die Probleme der vielen zuckerkranken Dorfbewohner, die nicht in der Lage sind, ins Krankenhaus zu kommen und außerdem nicht die finanziellen Möglichkeiten haben, die notwendigen Medikamente zu bezahlen. Genau hier setzt unsere Hilfe an. Herr Dr. Waldmann zeigte sich zufrieden und gleichermaßen erstaunt, mit welchem überschaubaren medizinischen bzw. ärztlichen Einsatz eine effektive und finanziell machbare Hilfe möglich ist.

 

Am zweiten Tag nahmen die Reisenden an einem Gottesdienst im Hospital teil. Danach trugen die Jungen und Mädchen mit fröhlichen Tänzen zur Unterhaltung bei und wurden zu ihrer großen Freude mit kleinen Päckchen belohnt, die wir mit den verschiedensten kleinen Überraschungen schon zu Hause gefüllt hatten. Auch Kuscheltiere und Clogs in allen Größen fanden wieder dankbare Abnehmer. Es war für alle Beteiligte eine große Freude und ein wunderbarer Tag.

Wir werden auch weiterhin unser Bestes geben für diese beiden Projekte und hoffen auf die großzügige Unterstützung unserer Spender, bei denen wir uns schon jetzt von Herzen bedanken möchten.

entstand aus der Idee heraus, für hilfsbedürftige Menschen da zu sein. Seit unserer Gründung verfolgen wir das Ziel, an den Stellen zu helfen, an denen die Not am größten ist.

 

Unser Team besteht ausschließlich aus ehrenamtlichen Mitarbeitern. Wir setzen uns für jeden ein, der unsere Hilfe braucht. Auch ein kleiner Beitrag kann viel bewirken. 

 

Daher freuen wir uns auch besonders, wenn wir neue Helfer finden, die sich wie wir gerne dem guten Zweck widmen. Möchten auch Sie uns gerne unterstützen und etwas zu unserer Arbeit beitragen? Dann zögern Sie bitte nicht und nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Helfende Hände sind uns jederzeit herzlich willkommen!

Wenn Sie mehr über Mitraniketan erfahren wollen, dann empfehlen wir Ihnen diese Homepage.

Dort finden Sie verschiedene Beiträge in englischer und auch deutscher Sprache, die recht aktuell das Geschehen rund um die einzelnen Projekte schildern.

Viel Spaß beim Stöbern!

Vielen Dank für Ihren Besuch!