Willkommen bei ...

www.container-baeckerei.de

der Homepage des gemeinnützigen Vereins "Mitraniketan - Stätte der Freunde e.V."

-------- aktuell - aktuell - aktuell - aktuell - aktuell - aktuell ---------

!! Wichtige Information!Wichtige Information!Wichtige Information !!

Dazu ein Bericht von Herbert Masino, Waldbronn:

 

Bereits seit 2006 ist „Ihre Bäckerei mit Herz“ mit verschiedenen Veranstaltungen aktiv, um Spenden für das von Dr. med. Hans Waldmann initiierte Hilfsprojekt „Mitraniketan – Stätte der Freunde“ zu sammeln. Mehrfach haben Irma und Richard Nußbaumer für einen Bäckerei-Frühschoppen das Betriebsgebäude in der Pforzheimer Straße in Waldbronn-Reichenbach zur Verfügung gestellt.

 

Auch in diesem Jahr war im März ein Bäckerei-Frühschoppen geplant, der nun aber leider aufgrund der Corona-Problematik abgesagt werden muss.

 

„Qualität und Hygiene sind in unserem Betrieb neben unseren Mitarbeitern das höchste Gut“, so Richard Nußbaumer. „Wir können es deshalb nicht verantworten, in der jetzigen Situation den Bäckerei-Frühschoppen zu veranstalten, das Risiko wäre einfach zu groß. Wir werden den Bäckerei-Frühschoppen aber nachholen und haben auch schon einen Termin in Aussicht.

 

Sobald wir den Termin mit allen Beteiligten abgestimmt haben, werden wir diesen veröffentlichen. Wir bedauern die Absage, aber unsere eigenen Maßstäbe lassen keine andere Entscheidung zu“, so Irma und Richard Nußbaumer.

 

     -------------------- Neues aus Indien 2020 --------------------

Am 24. Januar 2020 kam unsere achtköpfige Reisegruppe zurück, und wie in jedem Jahr gibt es einiges vom Aufenthalt in Indien zu berichten.

Natürlich waren nach der Ankunft in Trivandrum in den folgenden Tagen Besuche in Mitraniketan und im St. John´s Hospital geplant. Beide Projekte werden seit vielen Jahren von unserem Verein finanziell unterstützt.

Bei den Besuchen in Mitra und der Besichtigung der Bäckerei zeigte sich, dass der Betrieb dort weiterhin sehr zufriedenstellend läuft. Unsere mitgereisten Bäcker unternahmen mit der Belegschaft wieder einige Backversuche wie „deutsches Brot“ und „Baguette“. Die Begrüßung in der Assembly Hall, ein Rundgang durch das Dorf mit dem Besuch des Boys Hostel und ein üppiges Mittagsmahl bei Sethu waren eine gelungene Ergänzung.

Während unseres Aufenthaltes stellte Reghu uns ein neues Projekt vor: Küche und Kantine sind in schlechtem Zustand und sollen noch in diesem Jahr renoviert werden, da Gesundheitsbehörde und örtliche Regierung dies beanstanden. Voraussichtliche Kosten: 15.000 EUR.

Nach der Rückkehr haben wir gemeinsam beschlossen, dieses Projekt zu unterstützen, da es den Kindern und Jugendlichen zu Gute kommt und zum Vorhaben des Vereins, ihre Ernährung zu sichern, sehr gut passt. Zunächst werden 10.000 EUR dafür bereitgestellt; die restliche Summe soll entweder von Mitraniketan selbst aufgebracht oder, wenn das Geld wieder zur Verfügung steht, vom Verein übernommen werden.

Pater Jose vom St. John´s Hospital nahm die Gruppe am ersten Besuchstag mit in drei Diabetes Camps, wo Ärzte und Schwestern sich um die Probleme der vielen zuckerkranken Dorfbewohner kümmern, die nicht die finanziellen Möglichkeiten haben, die notwendigen Medikamente oder die entsprechende Behandlung zu bezahlen.

Am zweiten Tag nahmen die Reisenden an einem Gottesdienst in der neu erbauten Kirche teil. Danach trugen die Jungen und Mädchen fröhliche Tänze vor und bekamen die von uns mitgebrachten Geschenke in bunten Beuteln, die wir mit den verschiedensten kleinen Überraschungen schon zu Hause gefüllt hatten. Auch Trikots, Sporthosen und Bälle fanden großen Anklang.

Wir werden auch weiterhin diese beiden Projekte mit Feuereifer unterstützen und hoffen auf die großzügige Hilfe unserer Spender, bei denen wir uns schon jetzt von Herzen bedanken möchten.

entstand aus der Idee heraus, für hilfsbedürftige Menschen da zu sein. Seit unserer Gründung verfolgen wir das Ziel, an den Stellen zu helfen, an denen die Not am größten ist.

 

Unser Team besteht ausschließlich aus ehrenamtlichen Mitarbeitern. Wir setzen uns für jeden ein, der unsere Hilfe braucht. Auch ein kleiner Beitrag kann viel bewirken. 

 

Daher freuen wir uns auch besonders, wenn wir neue Helfer finden, die sich wie wir gerne dem guten Zweck widmen. Möchten auch Sie uns gerne unterstützen und etwas zu unserer Arbeit beitragen? Dann zögern Sie bitte nicht und nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Helfende Hände sind uns jederzeit herzlich willkommen!

Wenn Sie mehr über Mitraniketan erfahren wollen, dann empfehlen wir Ihnen diese Homepage.

Dort finden Sie verschiedene Beiträge in englischer und auch deutscher Sprache, die recht aktuell das Geschehen rund um die einzelnen Projekte schildern.

Viel Spaß beim Stöbern!

Vielen Dank für Ihren Besuch!